Herbst und Winter in der Natur

 

 

Was passiert in Herbst und Winter? Wir beobachten im Herbst die bunten Farben der Bäume, Laub fällt. An Sträuchern reifen leuchtend bunte Beeren. Nicht alle sind für uns essbar. Die Natur bereitet sich für die Ruhephase, den Winter, vor. Sie zieht sich langsam zurück. Das Farbschauspiel, dass wir so lieben, wird durch Rückzug des grünen Farbstoffs, des Chlorophylls, hervor gerufen. In den Blättern verbirgt sich ein roter Farbstoff, die Anthociane. Dieser fällt uns manchmal im Sommer oder bei hoher Sonneneinstrahlung auf, wenn sich Blätter teilweise rötlich färben. Bei rötlichen Züchtungen, liegt die Farbe allerdings nicht daran. Das ist ein natürlicher Sonnenschutz. Auch dieser Farbstoff wird von der Pflanze aus den Blättern gezogen. Es bleibt zum Schluss noch die Zellulose, die als braunes Blatt zu Boden fällt und z. B. als Frostschutz oder Dünger eine weitere Nutzung hat. Die Stellen am Ast werden durch einen biochemischen Prozess "verkorkt". Damit der spätere Frost keine Schäden an den Wasserleitungen der Bäume und Sträucher hinterlässt, wird das Wasser in die Wurzeln gezogen bzw. in den Boden abgegeben. Man kann dies auch an den Jahresringen der gefällten Bäume erkennen. Hier sind Sommer und Winter, auch je nach Feuchtigkeit, erkennbar. Die Kräuterwelt zieht sich auch merklich zurück. Man kann beobachten, dass die Pflanzen kleiner werden, Stauden vertrocknen. Sie haben ihren Dienst für ihre Vermehrung getan. Alles wichtige ist nun in den Wurzeln gespeichert. Im Frühjahr beginnt mit dem Frühlingssaftstrom alles von vorn.
Nachhaltigkeit: Die Natur braucht sich über den Winter selbst. Die reich behangenen Sträucher und auch kleinen Kräuter sollten den Vögeln und anderen Wildtieren zu Verfügung stehen. Die Natur versorgt sie. Wir Menschen haben uns über das Jahr einen kleinen, ausreichenden Vorrat hergestellt, den wir über den Winter nutzen können. Die Natur bietet uns im Verlauf des Winters trotzdem hier und da die Möglichkeit sie zu nutzen.

 

von unserer Kräuterpädagogin Jeanette Becker

 

An dieser Stelle finden sie auch im neuen Jahr wechselnde Beiträge unserer Mitglieder zum Thema Natur. Wir freuen uns über die Beitrage der KollegInnen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel