Holunder-Likör

 

800g  Holunderbeeren, 1 Ltr.  Obstler oder Korn,

250g Kandiszucker, 1 Stange Zimt, 3-4 Nelken, 3 Sternanis

 

Alle Zutaten gut mischen und in ein verschließbares Glas geben. 6 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen. Danach wird der Ansatz durch einen Kaffeefilter gegossen und in hübsche Flaschen abgefüllt.

Falls keine frischen Früchte vorhanden sind, können sie auch Holundersaft nehmen.

Dafür erhitzen sie 0,75 Ltr. Holundersaft mit  dem Kandis und den Gewürzen, nicht kochen. Nach 15 Minuten lassen sie den Sud abkühlen und mischen ihn dann mit dem Schnaps. Lassen sie den Likör noch ca. 2 Wochen reifen. Die Gewürze entnehmen und in Flaschen abfüllen.

 

Holunderlikör schmeckt kalt getrunken aber auch warm gemacht mit einem Sahnehäubchen.

 

 

Sommer Limonade

 

Zutaten:

2 vollerblühte Mädesüßblüten

1 Kräuterstrauß aus 1 Stengel wildem Dost,

5-8 Gierschblätter, gern ältere Stiele weil sie würziger sind

1 Ranke Gundermann, 1 Stengel Minze, 1 Stengel Zitronenmelisse,

1 ltr. Apfelsaft, Saft von 1 Zitrone, ½ Flasche Mineralwasser

Zubereitung:

Kräuterstrauß kräftig kneten, damit die Inhaltsstoffe in den Apfelsaft  übergehen. Dann kühl stellen.

Die Kräuter sollen mindestens 3 Stunden zum aromatisieren in dem Apfelsaft bleiben.

Die Kräuter entfernen, den Zitronensaft auspressen und mit dem Mineralwasser zugeben.

 

 

 

Vogelmierencremesuppe mit Knoblauchcroutons

 

Zutaten Suppe:

1 große Zwiebel

3 große Kartoffeln

4 Handvoll Vogelmiere

3 EL Olivenöl

1/4l Gemüsebrühe

1/4l Milch

 

Zubereitung:

 

Die Zwiebel fein hacken, in heißem Öl andünsten, die geschälten, gewürfelten Kartoffeln zugeben und ebenfalls andünsten. Mit der heißen Gemüsebrühe und der Milch ablöschen und alles zusammen gar kochen.

Die Vogelmiere waschen , kleinschneiden und in die heiße Suppe geben, erhitzen, keinesfalls aufkochen, dann mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.

 

 

 

 

Für die Croutons das Weißbrot würfeln, in der Knoblauchbutter anrösten.

Die Teller mit der Vogelmiere-Suppe füllen, mit einem Sauerrahmhäubchen garnieren und mit Weißbrotwürfeln bestreuen.

Schafskäseaufstrich

 

Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, etwas Olivenöl und Pfeffer dazu.

Jede Menge Kräuter und Blüten können außerdem hierin verarbeitet werden. Gerade gibt es frische Dostblätter, Schafgarbe, Spitzwegerich, Giersch und Brennnesseln. Gerne auch ein paar Blüten vom Wiesensalbei oder die ersten Ringelblumenblütenblätter.

Alles mischen und ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

Gerne gegessen als Aufstrich auf gutes Vollkornbrot oder zu Kartoffeln. Geht auch zum Gratinieren. Die Sommervariante sind kleine Kügelchen auf Gurken oder als Füllung von Cocktailtomaten.

 

 

 

„Windbeutel mit Bärlauchcreme“

 

Zutaten:

60g Butter

150g Mehl

1 El Speisestärke, 1 Prise Salz

4-5 kleine Eier

Füllung:

250g Magerquark

150ml Sahne

1 Bio Zitrone

1 Bund Bärlauch

Kräutersalz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Das Rezept reicht für 16-20 Windbeutel

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

250ml Wasser mit Butter und Salz zum kochen bringen.

Mehl und Stärke mischen, hineinschütten und rühren bis sich ein Kloß bildet und eine weiße Schicht am Topfboden sichtbar ist.

Den Topf vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen. Danach die Eier einzeln in den Teig einrühren bis eine geschmeidige Masse entsteht. Der Teig sollte glänzen und schwer vom Löffel fallen. Mit dem Spritzbeutel Rosetten auf ein Backblech spritzen, ca. 5cm Abstand.

Ca. 25 Min. backen, noch 5 Min. im offenen Backofen ausdampfen lassen.

 

Für die Füllung werden Quark, Zitronenabrieb und Saft, Kräutersalz Pfeffer und feingeschnittener Bärlauch vermischt. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die ausgekühlten Windbeutel werden mit einer Schere aufgeschnitten und mit der Creme gefüllt.

 

Vogelmierencremesuppe mit Knoblauchcroutons

 

Zutaten Suppe:

1 große Zwiebel

3 große Kartoffeln

4 Handvoll Vogelmiere

3 EL Olivenöl

1/4l Gemüsebrühe

1/4l Milch

 

Zubereitung:

 

Die Zwiebel fein hacken, in heißem Öl andünsten, die geschälten, gewürfelten Kartoffeln zugeben und ebenfalls andünsten. Mit der heißen Gemüsebrühe und der Milch ablöschen und alles zusammen gar kochen.

Die Vogelmiere waschen , kleinschneiden und in die heiße Suppe geben, erhitzen, keinesfalls aufkochen, dann mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.

 

Bärlauch –Avocadocreme

 

Zutaten:

1 weiche Avocado

50g Frischkäse

1 EL Quark

20 Bärlauchblätter

1 TL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Avocado schälen, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch mit der Gabel zerdrücken und mit Frischkäse und Quark vermischen. Den Bärlauch waschen und trocken tupfen, danach klein schneiden und mit dem Zitronensaft zur Creme geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Creme passt als Dip zu Gemüsestiften, als Brotaufstrich oder als Füllung von Windbeuteln.

 

 

„Wir verwenden nur Kräuter die wir 100% kennen.“

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel